Sie befinden sich hier

Inhalt

Schützenclub Kindenheim 1968 e.V.

Gründung:
21. Februar 1968 
 
Gründungsmitglieder
:
Baldur Holstein, Walter Henkel, Werner Helwig, Friedrich Kapp, Günter Seyb, Gernot Spieß, Adolf Wallot

Ihr erstes Zuhause hatten die Schützen in der früheren Gaststätte von Familie Heinrich Schneider gefunden, wo man auf 2 Schießbahnen der alten Kegelbahn die ersten Übungen und auch schon Wettkämpfe bestritt.
Mit der Schließung der Gaststätte im Jahre 1970 wechselten die Schützen in die Neugasse, auf das Gelände des Weingutes der Familie Heinz Weber. Hier war aus einer alten Stallung eine schmucke, sechsbahnige Schießanlage, mit urgemütlichem Aufenthaltsraum entstanden.
Im Jahre 1987 nutzten die Schützen die Gelegenheit, sich beim Bau der gemeindeeigenen Sport-und Freizeithalle an dieses Projekt anzukoppeln. Unter Federführung des Vorsitzenden Karl-Heinz Schreider wurde in Eigenleistung eine neue Anlage mit 10 Schießbahnen errichtet. Mit der Inbetriebnahme und Einweihung der Sport-und Freizeithalle im Jahre 1988 fand auch der Umzug der Schützen in unser heutiges Zuhause statt.  

Erklärtes Ziel des Vereins ist die Förderung des Schießsports

Derzeit unterstützen und verfolgen zirka neunzig Mitglieder dieses Ziel. Die Disziplinen 10 m Luftgewehr, Luftpistole sowie die Disziplin 10 m Armbrust können auf unserem Schießstand geschossen werden.
Interessenten und alle, die einmal schnuppern möchten, finden uns jeden Freitag ab 19.oo Uhr und Dienstags zum Jugendtraining von 18.30 - 20.00 Uhr in der Sport-und Freizeithalle. Bei Fragen und Auskünften wenden Sie sich bitte an:
 
Kontaktadressen: 
Wiegner Albrecht, Vorsitzender, Telefon 0 63 59 / 4 03 57
Rüdiger Stüber, stellv. Vorsitzender, Telefon 0 63 59 / 94 70 86

Kontextspalte

Die nächsten Termine

18.12 - 18.01

Keine Termine gefunden

Bildergalerie

Das Leiningerland